2024 : 7 : 24
Ali Radjaie

Ali Radjaie

Academic rank: Associate Professor
ORCID: https://orcid.org/0000-0002-5206-3789
Education: PhD.
ScopusId:
HIndex:
Faculty: Literature and Languages
Address: Arak University
Phone:

Research

Title
Ziegelofen der Mystik: Vorstellung mystischer Symbole geprägt auf persischen Kacheln und Ziegeln
Type
JournalPaper
Keywords
Symbol, islamische Mystik, mystische Symbole, Kachel, Ziegel, persische Kunst, Kunstgeschichte
Year
2015
Journal Spektrum Iran
DOI
Researchers Ali Radjaie

Abstract

Einer der wichtigsten Elemente der Kunstgestalltung im Iran ist die enge Beziehung zwischen Kunst und religiösen Werten. Anders ausgedruckt: eine besondere Eigenschaft der iranischen Kunst ist die geistige Vision des Künstlers in seinem Kunstwerk. Sie hat sich im Laufe der Geschichte auf verschiedene Weisen herauskristalisiert und gezeigt. Viele Künstler haben der tiefen Gedanken und hohen Denkvisionen der islamischen Mystik und göttlichen Weisheiten des alten Persiens bedient und ihre Erscheinungen in ihren Kustwerken zum Ausdruck gebracht. In dieser Abhandlung versuchen wir manche geistige Erben und Errungenschaften der mystischen Kunst, die auf den Ziegeln und Kacheln der islamischen Epoche geprägt und entstanden sind und ihr eine ewig bleibende und göttliche Dimension verliehen haben, vorzustellen und ihre Hauptmerkmale vorzuzeigen. Ohne Zweifel spielen neben den kreiierten Kunstsymbolen, die hier ausführlich erläutert werden, die mystischen Farben und Formen, verwendet auf geformten und im Ziegelofen hochgeheizten Kacheln und Ziegeln, eine wesentliche Rolle in den islamischen Kunstwerken. Außer ästhetischer Schönheit verleihen die Symbole den Kunstwerken eine innere Bedeutung, genauso wie eine Muschel, die eine kostbare Perle in sich eingeschlossen hat. Sie besitzen eine große Aussagekraft und verbergen gleichzeitig vieles in sich, eben wie ein mystischer Großmeister, der als Träger der Gottes-Geheimnisse bezeichnet wird. Die existierten Zeichen und Symbole auf hinterbliebenen Kustwerken zeigen sowohl die altpersischen als auch die islamischen Tendenzen der Kunst im Laufe der mehreren Jahrhunderte: „Sonnenzeichen; Pfau und Lebensbaum; Fische und Wasserwellen; der mystische Vogel ‚Si-Morgh‘; Wasser und Feuer; Zypressen und Erkenntnisbaum; sowie symbolische Farben“ werden in dieser Abhandlung anhand konkterer Beispiele erforscht, historsich belegt und erläutert. Ihre künstlerischen Funktionen und die eigentliche Absicht der Anwendung in der Kunst wird auch hier d